Sponsoring / Partner
Verein zur Förderung und Erhaltung der Volksschule sowie der Kinder- und Jugenderziehung in Lölling Home Unsere Schule Spielgruppe Unser Verein vitalis-Gesundheitszentrum Marktplatz Links
Wirtschaft als aktiver Partner der privaten Löllinger Bildungs- und  Kulturinitiative Leitbetriebe der Norischen Region beschäftigen Arbeiter und Angestellte aus Lölling, einem Ortsteil   der Gemeinde Hüttenberg, der seine strukturbedingte Gefahr der drohenden Abwanderung und Strukturschwächung nicht als unabwendbares Schicksal hinnehmen sondern aktiv gegensteuern will. Problemstellung: Vorübergehender Tiefstand der  Schülerzahl veranlaßt Gemeinde und Land zur Schließung der Volksschule Lölling. Einer Schließung würde niemlas  mehr eine Neuöffnung folgen. Die vorschulische und schulische Erziehung sowie die Jugendförderung ist die Grundlage einer erfolgreichen Sozialisierung und Stabilität eines Gemeinwesens. Droht Gefahr,  die Schule  als Orts- Erziehungs- Bildungs- und Gemeinschaftszentrum zu verlieren, ist Eigeninitiative als Selbstschutz erforderlich. Der Fortbestand und die Qualität eins örtlichen Gemeinwesen und das Funktionieren des kulturpolitischen Lebens kann nur durch eine ortsgebundene, vorschulische und schulische   Erziehung der Kinder und Jugendlichen gewährleistet werden. Dies bei einer weltoffenen, lebensnahen, systemübergreifenden Begleitung der Kinder, altersgemischt von der Krabbelstube bis zum heranwachsenden Jugendalter bis hin kurz vor den Lehrabschluss und abgeschlossener Berufsausbildung. Nur das kann die Basis für eine mögliche Überleitung und Einbindung in das spätere Orts-, Gesellschafts- und Vereinsleben sicherstellen. Maßnahmen: Die Gründung des „Vereines zur Förderung und Erhaltung der Volksschule sowie der Kinder- und Jugenderziehung in Lölling“ als Projektträger für     a)  die Lösung der Schul- Kinder- und Jugenderziehungsfrage    b) für die Entwicklung der örtlichen Arbeitsplatzsicherung Ressourcen: Mitgliedsbeiträge -      bereits 195 ortsansässige eingeschriebene  und                                      potenzielle 600  Ex- und Auslandslöllinger können                                    ordentliche, außerordentliche und fördernde  jährliche                                    Beiträge leisten. Patenschaften   -   Paten können durch gänzliche oder teilweise                                   Übernahme der Kosten eines Kindergartenplatzes                                   sicherstellen, dass Kinder aus sozialen Gründen                                   am örtlichen Angebot nicht ausgeschlossen sind. (Download Patenschaftsvertrag) Sponsorenbeiträge –  zur Sicherung der Personalkosten für die                                   vorübergehende Finanzierung der Volksschule als                                   Schule. (Download Sponsorvertrag) Beiträge-                     der Wirtschaft zur Eigenkapitaldarstellung des                                    Vereines als Träger von EU-Projekten. Die                                    Ausschöpfung dieser Fördermittel ist ein wichtiger                                    Teil der strukturellen und langfristigen                                    wirtschaftlichen Stabilisierung des Ortes, der                                    Gemeinde und der Region. Säulen  der langfristigen Strategie: Seit Dalai Lama die Entscheidung getroffen und schriftlich festgelegt hat, dass die Gemeinde  Hüttenberg das westliche Zentrum der tibetischen Gemeinschaft wird, muss es klar sein, dass eine Entwicklung dieses Vorhabens nicht eine Einbahnstrasse sein kann und nur durch aktive Einbindung der ansässigen Bevölkerung möglich ist. Der Verein will Voraussetzungen schaffen, dass tibetische Handwerker samt Familien ansässig werden und in Lölling handgefertigte Produkte erzeugen, die weltweit bereits jetzt durch die tibetischen Netzwerke abgesetzt werden.   Die Nachfrage  an solchen Produkten ist bereits jetzt größer als das Angebot. Der Verein will die Voraussetzungen schaffen, das tibetische Ärzte, die an der tibetschen medizinischen Schule unterrichten, welche den Status einer universitären Institution anstrebt, ihre   Praxis für Patienten aus ganz Europa in Lölling und der Gemeinde Hüttenberg eröffnen können. Der Verein will die Voraussetzungen schaffen, dass die Produktion der von der tibetischen Medizin verwendeten Heilpflanzen in Lölling, in der Gemeinde Hüttenberg und in der ganzen norische Region aufgenommen und weltweit vermarktet werden kann. Der Verein will dadurch die Voraussetzungen schaffen, für die Stabilisierung  der Landwirtschaft und Förderung von Klein- und Nebenerwerbsstrukturen, die drohende Gefahr der Abwanderung abwenden. Der Verein will durch die  steigende Kinderzahl ein zukunftsweisendes Modell der mehrsprachigen  Erziehung ab dem Kleinkindalter in einem offenen pädagogischem Konzept umsetzen und eine  tensionsfreie Integration der Kulturen ermöglichen, in welche auch eine sinnvolle Erwachsenenbildung eingebunden  wird. Der Verein will Voraussetzungen schaffen um von der Wirtschaft geforderte Initiativen   aufzugreifen, mehr Mädchen in die Technik uu bringen, bessere EDV Kompetenz aufzubauen,  real- und wertbezogenes praktisches Denken und Handeln sowie Verantwortungsbewusstsein zu fördern. Bewährte vom Verein durch Förderprogramme entwickelte funktionierende  Kleingewerbemodelle  sollen der gesamten Region zur Verfügung gestellt werden können. Schlussfolgerung: Lölling, die Gemeinde Hüttenberg, die gesamte norische Region und die darin ansässigen  Betriebe werden in eine win-win Situation geführt: glückliche Familien bleiben im ländlichen Bereich, weil sie ihren Kindern eine einzigartige Erziehung und pädagogische Entwicklung bieten können,  breitgefächerte Existenzsicherung  erkennen können und diese real gegeben ist und die Wirtschaft auf hervorragend ausgebildete junge Arbeitskräfte zurückgreifen kann, die ein hohes Maß an Eigenverant-wortung und solide Arbeitsmoral mitbringen.    Verein zur Förderung und Erhaltung  der Volksschule sowie der Kinder- und  Jugenderziehung in Lölling Obamann:   Erwin Krametter, 9335  Lölling Graben  43                        0676 4480008      erwin.krametter@aon .at